Erfahrungsbericht Assessment-Center von Anna Ihrens

Anna Ihrens

Ich bin Anna Ihrens und habe meine Ausbildung bei der DOMCURA am 1. August 2019 begonnen. Mein Interesse an einem kaufmännischen Beruf wurde schon frühzeitig durch meine Familie und Freunde geweckt, die erfolgreich eine Ausbildung in diesem Bereich abgeschlossen haben und gegenwärtig immer noch darin tätig sind. Insbesondere sprach mich die Versicherungsbranche an, da ich mich mit dieser zuvor auch privat auseinandergesetzt hatte. So entschied ich mich nach einem Unternehmen zu suchen, das junge Leute ausbildet und in dieser Branche tätig ist.

Nach kurzer Internetrecherche fand ich eine ansprechende Stellenausschreibung für freie Ausbildungsplätze bei der DOMCURA AG und ließ dem Unternehmen sogleich meine Bewerbungsunterlagen zukommen. Schon nach wenigen Tagen wurde ich zu einem Einstellungstest eingeladen, der bereits eine Woche später stattfand.

Der Treffpunkt war der Empfang im Erdgeschoss des Gebäudes, dort warteten schon die anderen Bewerber und man unterhielt sich ein wenig, um die steigende Nervosität zu senken. Kurz darauf wurden wir von den Auszubildenden der höheren Lehrjahre abgeholt und fuhren mit dem Aufzug in den obersten Stock, in dem der Einstellungstest stattfand.

Es folgte eine gemeinsame Vorstellungsrunde, bevor wir den Einstellungstest schrieben, der sich aus einem schriftlichen und mathematischen Teil zusammensetzte. Nach kurzer Erholungszeit wurde uns die nächste Aufgabe vorgestellt: Dazu wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und wir sollten eine Strategie für ein vorgegebenes Produkt entwickeln, um dieses dann bestmöglich an einen Kunden zu verkaufen. Dies erforderte kreative Überlegungen, kurze Diskussionen und Absprachen, bis wir dann gemeinsam das Produkt vorstellen konnten. Nach den Präsentationen wurden wir verabschiedet und wir alle hofften, dass wir die Ausbildungsleiterin an diesem Tag überzeugt hatten.

Schon einen Tag später erhielt ich eine Mail und wurde zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Nachdem die erste Aufregung gerade verflogen war, machte ich mir direkt Gedanken, was mich wohl erwarten würde. Ebenso machte ich mich auf die Suche nach einem Outfit im klassischen Stil, welches mir für diesen Anlass angemessen erschien.

Eine Woche später betrat ich erneut das Gebäude der DOMCURA AG und wurde sehr herzlich von der Ausbildungsleiterin in Empfang genommen. Die Zeit verging wie im Fluge, es erfolgte ein sehr angenehmes und ausführliches Gespräch. An diesem Tag erhielt ich bereits eine mündliche Zusage für einen Ausbildungsplatz und fuhr erleichtert und glücklich wieder nach Hause.

Nach der Weihnachtszeit fuhr ich ein weiteres Mal zu meinem künftigen Arbeitgeber, um den Ausbildungsvertrag zu unterschreiben. In einer entspannten Atmosphäre in der DOMCURA Lounge unterhielten wir uns über das Unternehmen und den Ablauf der Ausbildung, bevor ich dann den Vertrag unterzeichnen durfte.

Ich war sehr froh, dass ich einen Ausbildungsplatz für das Jahr 2019 gefunden habe und freue mich auf die neue Herausforderung.